zum Inhalt

BÜRGERINITIATIVE PAULUSVIERTEL E.V.

 

Aktuelles

09.07.2017

Hanna Haupt – am 10. Juli wäre sie 70 Jahrer alt geworden

Hanna Haupt – am 10. Juli wäre sie 70 Jahrer alt geworden

 

1947 in Rudolstadt/Thür. geboren als drittes von acht Kindern eines Garten- und Landschaftsarchitekten und einer Grundschullehrerin. Sie war das Kind glücklicher Eltern nach der Rückkehr des Vaters aus der Kriegsgefangenschaft.

 

Aufgewachsen in Erfurt mit fünf Schwestern und zwei Brüdern und geprägt durch die evangelische Jugend- und Schülerarbeit in Erfurt. Nie Mitglied der „Jungen Pioniere“ oder Mitglied der FDJ, keine Teilnahme an der Jugendweihe, aber natürlich der Konfirmation. Und trotzdem – durch das engagierte Eintreten der Eltern – 1966 Abitur in Erfurt und/mit Facharbeiter für Zierpflanzenbau.

 

Im Elternhaus wurde sie durch die Bescheidenheit und Frömmigkeit ihrer Eltern geprägt: „Sinn des Lebens“ war es, für andere Menschen dazusein und zu helfen, diese Welt ein wenig freundlicher und friedlicher zu gestalten und die Schönheit der Schöpfung Gottes zu bewahren. Sie liebte Menschen und Blumen, den Frühling und den Sommer! Nie ging es ihr um „Ansehen“ und „Prestige“ – alle haben sie als ehrlich und engagiert erlebt, bei Konflikten vermitteln und sich selbst dabei zurücknehmend.

 

1966-1973 Studium in Leipzig: Bibliothekswissenschaften (Diplom), danach Religions-pädagogik/Theologie (Diplom). Danach Leben und Arbeiten für die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit: 1971-1983 in Erfurt, 1983-1989 in Blankenhain/Thür., seit Herbst 1989 in Halle.

 

Im Herbst 1989 Mitbegründerin der Bürgerinitiative Paulusviertel e.V., seit 1990 bis zu Ihrem Tod um Juni 2015 deren Vorsitzende. Seit 1990 (bis 2014) Mitglied des Stadtrates, Gründerin des „Runden Tisches für eine gewaltfreie Stadt Halle“, 1990-1999 Vorsitzende des Innenausschusses, seit 1999 Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, stellvertretene Vorsitzende des Stadtrates. Ehrenamtliche Mitarbeit in verschiedenen kirchlichen und kommunalen Gremien, Ausschüsses und Vereinen. Schon vor Ausbruch ihrer Krankheit hatte sie erklärt, nicht wieder 2014 für den Stadtrat zu kandidieren.

 

Mühsam mußte sie am Ende ihres Lebens an sich selbst erleben, wie es ist, schwach und hilflos zu sein in einer Welt, wo Leistung und Fitness, „Präsenz in der Öffentlichkeit“ oder auch nur Gesundheit und Schönheit zählt. Sie war dankbar. umgeben zu sein von ihrer Familie, vielen Freunden und Weggefährten.

 

Sie starb am 7. Juni 2015. Ihr Grab befindet sich auf dem St. Laurentiusfriedhof in Halle – ein fröhlich bunt blühendes Grab. Der Stein trägt die Inschrift: „Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde:Geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit; weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit“ (Prediger Salomon 3)

 

« zurück zur Übersicht

 
Viele kleine Leute, an vielen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Gesicht der Erde verändern.

Afrikanisches Sprichwort
© B�rgerinitiative Paulusviertel e.V., Hanna Haupt | © Webdesign, CMS, Hosting: Internetagentur lilac-media GbR Halle | © Luftbilder: Bernhard Witt
nach oben|Seite drucken